// you’re reading...

Fotografie

Ausgang mit der Mittelformat


Beim letzten Workshop in unserem Fotoclub Lichtküche e.V. hatte ich in meine Bronica SQ-Ai einen Film eingelegt aber nur ein Bild gemacht. Diese analoge Mittelformat Kamera im 6×6 Format ist von der Konstruktion her an der Hasselblad angeleht und ich liebe dieses quadratische Format. Am Sonnabend Nachmittag versprach die tiefstehende Sonne einige interessante Licht und Schatten Variationen. Ausserdem gibt es nichts entspannenderes als mit der analogen 6×6 Kamera mit Rollfim und den damit möglichen 12 Aufnahmen auf einem Film auf Motivsuche zu gehen. Ich glaube man nennt das jetzt Entschleunigung.
Ich ging also völlig entschleunigt mit der Kamera los und fand meine Motive im nahe gelegenem Bahnhof Markkleeberg Mitte. Er ist noch in Betrieb und wird von der S-Bahn und von Regionalbahnen angefahren. Er wirkt aber wie aus einer längst vergangenen Zeit.
Vielleicht gefallen euch ja einige der entstandenen Aufnahmen.
Entwickelt wurde der Ilford HP5+ Rollfilm in dem guten alten R09 (Rodinal) Entwickler aus Calbe.

Discussion

One comment for “Ausgang mit der Mittelformat”

  1. …aaaalso: mir gefallen die 2 letzten am besten.
    Mit Rollfilm hatte ich schon länger nichts mehr zu tun, aber eine Wiederauferstehung wäre ja vielleicht mal interessant. Ist ja schliesslich auch bald Ostern:-)

    Geschrieben von Luiza | April 13, 2011, 11:22

Post a comment

Silo

banner